Arbeiten und Lernen

Wissensintensive Arbeit lernförderlich gestalten

Projektabschlusstagung am 9. November 2017 in der IHK Akademie München

Auf der Tagung stellten wir Ergebnisse aus dem Projekt LerndA zu Anforderungen an erfahrungsbasiertes Wissen und lernförderliche Gestaltung von Arbeit bei technischen Fachkräften in Konstruktion und Entwicklung sowie Projektarbeit vor und diskutierten mit Vertretern aus Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften und Wissenschaft.

Download Flyer: Tagungsprogramm

Vielen Dank für Ihre Teilnahme und den anregenden Austausch. Sie finden eine umfassende Dokumentation sowie alle Vortragsfolien im Infobereich.

isf arbeiten+lernen 13

Prof. Dr. Fritz Böhle (ISF München) führt das Publikum in die Thematik der lernförderlichen Arbeitsgestaltung ein.

Das Auditorium der Veranstaltung

Das Auditorium der Veranstaltung während eines Vortrags.

Dr. Stefan Sauer und Judith Neumer (ISF München)

Dr. Stefan Sauer und Judith Neumer (ISF München) über Kriterien der Lernförderlichkeit und Lernhemmnisse bei qualifizierter, selbstverantwortlicher Arbeit.

Wissenschaftler des GAB München

Jost Buschmeyer und Claudia Munz (GAB München) diskutieren mit dem Auditorium den Begriff des 'Erfahrungsgeleiteten Lernens'.

 isf arbeiten+lernen 63

Vertreter*innen der GAB München und der Audi AG stellen die gemeinsam erarbeiteten Gestaltungsmodelle vor (von links: Elisa Hartmann (GAB München), Sieglinde Wolter (Audi AG), Hartwig Stirner (Audi AG)).

isf arbeiten+lernen 72

 Dr. Eckhard Heidling (ISF München) und Dr. Werner vom Eyser (Siemens AG) über die lernförderliche Gestaltung der Arbeit bei Siemens.

Hans-Georg Schnauffer (gfwm) während seines Vortrags

Der Referent Hans-Georg Schnauffer (gfwm) über erfahrungsgeleitetes Lernen und Wissensaustausch im Kontext der Digitalisierung.

 isf arbeiten+lernen 130

Norbert Breutman (BDA) und Dr. Detlef Gerst (IG Metall) stellen die Perspektiven von Gewerkschaften und Arbeitgebern auf die Rolle lernförderlicher Arbeitsgestaltung dar.

Weitere Impressionen finden Sie im Beitrag von Hans-Georg Schnauffer (http://www.gfwm.de/lernda/).